Agentur Einfallspinsel Freiburg
Startseite Texte Freiburg Webdesign Freiburg Grafikdesign Freiburg Social Network Freiburg Beratung Freiburg Blog Freiburg Verweise Freiburg Kontakt & Impressum
Schreibbüro Freiburg

 

ALLGEMEINE INFORMATION
Grafik
Kunst
Copyright
 
REFERENZEN DIGITAL
Web-Grafiken
Digitale Flyer
Digitale Give-Aways
 
REFERENZEN PAPIER
Print-Flyer
Visitenkarten
Speisekarte & Tafel
Plakate & Schilder
Einladungen & Karten
 
REFERENZEN KUNST
Ausmalbilder
Kork, Holz & Papier
Künstlerisches
Diverses
 
 

Copyright & Urheberrecht

Das Copyright (zu Deutsch: Urheberrecht) ist eine sehr wichtige Angelegenheit im Internet. Leider haben viele Internetnutzer noch nicht verinnerlicht, dass ohne Erlaubnis Bilder, Texte und Designs nicht einfach für eigene Zwecke verwendet werden können. Dies kann sehr teuer werden!

Urheberrecht & Copyright

Daher ist es mir wichtig, dass ich meine Kunden darüber aufkläre, was Copyright bedeutet und was im Internet oder auch generell (z. B. auf Printmedien etc.) beachtet werden muss. Ich arbeite daher ausschließlich mit folgenden Quellen:

  • eigene Grafiken/Texte (von mir oder vom Kunden gestellte)
  • für die kommerzielle Nutzung kostenlos zur Verfügung gestellte Grafiken,
    z. B. von pixabay.de; wikipedia.de
  • gegen Bezahlung verwendbare Grafiken, wie z. B. von fotolia.de

Auch halte ich mich an die Vorgaben der jeweiligen Urheberrechtsbesitzer, wie eine Grafik honoriert werden muss, z. B. mit einer Verlinkung im Impressum oder am Bild. In der Regel verlinke/nenne ich die Urheber auch dann im Impressum, wenn kein Bildnachweis gefordert/erwünscht wird. Schlicht und ergreifend deshalb, weil diese Künstler/Photographen so gute Arbeit geleistet haben, dass ich Ihre Werke verwenden möchte und ich hoffe, dass sie dadurch vielleicht noch mehr Bekanntheit erlangen oder sogar Kunden gewinnen.

nach oben

Was bedeutet Urheberrecht/Copyright?

Urheberrechtsverletzung

Das Urheberrecht (zu Englisch: Copyright) erklärt sich schon im Wort selbst: Das Recht des Urhebers eines Werkes über das Werk zu bestimmen. Ein Werk kann sein:

  • Bilder
  • Gemälde
  • Photos
  • Grafiken
  • Designs
  • Texte aller Art (auch Sprüche & kurze Gedichte!)
  • andere künstlerische Werke
  • Logos
  • Videos
  • Musik/Hörspiele
  • u. s. w.

Derjenige, der dieses Werk gestaltet hat, hat auch die Rechte an diesem Werk. Das kann auch sein, wenn nichts anderes vereinbart wurde, wenn er das Werk selbst an einen Kunden oder Auftraggeber verkauft. Auch dann liegt erst einmal das Recht immer noch bei demjenigen, der das Werk erschaffen hat und kann auch nur von diesem an jemand anderen weitergegeben oder verkauft werden. Das Recht an einem Werk zu haben, bedeutet, darüber zu bestimmen, was mit ihm wo geschieht:

  • Veröffentlichung
  • Verwendung
  • Verkauf
  • Veränderung

Das bedeutet, wenn ein Photograph seine Bilder auf seiner Homepage oder andernorts veröffentlicht, kann niemand diese einfach nehmen und z. B. eine Collage daraus fertigen und sagen, sie sei sein Werk und er habe die Rechte an diesem. Zwar hat er die Rechte an diesem Werk, aber gar keine Erlaubnis, die Bilder überhaupt zu verwenden und das könnte bei Bekanntwerden eine Anzeige bedeuten. Das liegt daran, dass er vorher erst einmal die Genehmigung des Urhebers der Urbilder benötigt wird, um diese überhaupt bearbeiten/verarbeiten zu dürfen.

nach oben

Wer hat wann das Copyright?

Ein weiteres Beispiel ist auch, dass das Modell zwar die Bilder vom Photographen erhalten kann, der mit ihm das Photoshooting gemacht hat. Das Modell hat aber keine automatische Erlaubnis, diese Bilder an jemanden z. B. zu verkaufen.

Hierfür muss der Photograph zustimmen oder die Rechte an diesen Bildern an das Modell übertragen. Aus dieser Vereinbarung geht auch hervor, ob der Photograph nach der Übertragung weiterhin Rechte an den Bildern besitzt oder sie gänzlich auf das Modell übergehen.

Derartige Punkte werden in der Regel schriftlich festgehalten (z. B. in einem Vertrag), um die Zuständigkeiten eindeutig auf beiden Seiten zu klären und nachweisen zu können. Liegt keine schriftliche Genehmigung vor, unterliegen die Rechte im Zweifelsfall immer dem Schöpfer/Künstler/Urheber. Die Rechte des Urhebers sind im Urheberrechtsgesetz geregelt.

Übrigens: Wenn ein Künstler 70 Jahre tot ist und die Rechte nicht an einen Verlag oder die Familie etc. übertragen/vererbt wurden, können die Werke frei verfügbar verwendet werden, ohne das Copyright zu missachten. Allerdings muss natürlich klar sein, wer der Urheber ist. Deswegen können beispielsweise Klassiker von Goethe und Schiller kostenlos in E-Book-Stores heruntergeladen werden. Auch wichtig: Zitate müssen immer gekennzeichnet werden, sodass daraus hervorgeht, von wem sie stammen.

nach oben

 

 
Agentur Einfallspinsel Freiburg

Impressum Datenschutz Disclaimer & Haftungsausschluss Copyright & Urheberrecht Webdesgin & Texte © Agentur Einfallspinsel | Sirpa K. Weiler